Aktuelles

gpEasy CMS 2.0b2
13.02.2011

Die zweite Beta-Version von gpEasy 2.0 wurde gerade veröffentlicht. Obwohl in dieser ... Weiterlesen

gpEasy 2.0a3
12.01.2011

Die dritte (und höchstwahrscheinlich letzte) Alpha-Version von gpEasy 2.0 wurde veröffentlicht. ... Weiterlesen

Weitere Nachrichten

Netzwerke

Feed abonnieren

gpEasyDE auf Twitter folgen gpEasy auf Twitter

Wie einfach

Der erste Schritt für die Programmierung eines einfach zu bedienenden CMS war die Integration eines funktionellen "What You See Is What You Get"-Editors (WYSIWYG). Aufgrund einer langen und erfolgreichen Vergangenheit sowie einer aktiven Entwicklergemeinschaft haben wir uns bei gpEasy CMS haben wir uns für den FCKEditor entschieden.

WYSIWYG-CMS

Zu viele Abkürzungen, aber es beschreibt sehr effektiv das Konzept hinter gpEasy CMS. Wir haben uns das "What You See Is What You Get"-Konzept genommen und auf das gesamte CMS angewendet. Wenn Sie gpEasy CMS verwenden, werden Sie feststellen, dass es keine separate Administration gibt, in der die Seiten bearbeitet und Änderungen an der Konfiguration vorgenommen werden können.

Die gesamte Administration wurde direkt in die Webseite integriert. Sie ist jedoch nur sichtbar, wenn Sie beim System angemeldet sind.

Wenn die Administration getrennt von der Webseite zu erreichen ist, müssen die Anwender ihre Webseite verlassen, in der Administration die jeweilige Seite bearbeiten, und dann wieder auf die Webseite zurückkehren, um die Auswirkungen der Änderungen auf der Webseite sehen zu können. Durch die Integration der administrativen Kontrollelemente in die Webseite ist jede Änderung an den Dateien oder an der Konfiguration sofort für den Anwender sichtbar, ohne dass er ständig zwischen den beiden Ebenen hin und her wechseln muss.